Dr. Philipp Franz Freiherr von Siebold bis 1853 in Boppard

Der Freundeskreis Ome-Boppard in Boppard hat neue Erkenntnisse über die Verweildauer des berühmten Freiherrn von Siebold in Boppard. Man ging bisher davon aus, was auch in vielen Publikationen zu lesen war, daß von Siebold von 1847 bis 1852 in Boppard sein Domizil hatte, obwohl auch das Datum 1853 schon mal auftauchte.

Nun konnte der Freundeskreis durch den Bopparder Stadtsiegelträger Ferdinand Benner Rechtssicherheit erlangen, denn dieser fand in seinen Unterlagen die Kopie eines Briefes, der den Verkauf des Anwesens St. Martin bei Boppard am 5.9.1853 an den Preußischen Staat beurkundete.

Dr. Philipp Franz Freiherr von Siebold lebte also von 1847 bis 1853 in Boppard und zog von hier nach Bonn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.