Alle Beiträge von Marc Schmidt

Ome-Fest 2014!

Am 31.August 2014 fand das beliebte Ome-Fest statt. Der Freundeskreis hatte einen eigenen Stand mit deutschen Speisen und Getränken (Bier!) organisiert. Via Skype telefonierte man mit Freunden in Boppard!

Ab dem 10.09 (ein späterer Einstieg ist möglich) wird Miho Roos wieder einen Kurs an der VHS anbieten. Geeignet für anstehende Japanreisen, Besuche aus Japan und bestehende Freundschaften ist der nächste Kurs sehr auf einfache Kommunikation und schnellen sprachl. Erfolg ausgelegt.

Eine traurige Nachricht aus Ome!

Der ehemalige Bürgermeister unserer Partnerstadt Ome (1967 – 1975) und spätere Parlamentsabgeordnete Yozo ISHIKAWA ist im Juni 2014 verstorben. Wir trauern mit seiner Familie!Das Foto wurde 1986 im Parlament in Tokyo aufgenommen, wo er eine Delegation aus Boppard empfangen hat.
Unter Leitung von Nobohisa Fukushima (Vizechefregisseur Ome Marathon) kame starten. In den verschiedenen Disziplinen belegten sie sehr gute Plätze.Die Stadt Bn fünf weitere Sportler aus Ome nach Boppard um beim Mittelrhein-Marathon zuoppard und der Freundeskreis haben ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm angeboten. Ergebnisliste der Läufergruppe aus Ome beim Mittelrhein-Marathon!

Name, Vorname M/F Alter Disziplin Zeit Platz gesamt Platz Alterskl
Fukoshima, Nobuhisa M 52 10km 0:58:53 111 13
Yagi Mitsuhiro M 45 Halbmarathon 01:20:08 6 2
Nakamura Natsuko F 25 Halbmarathon 01:27:50 2 2
Osaki Tetsuo M 77 10km 01:36:28 157 14
Asaumi Takuya M 28 Vollmarathon 04:17:42 163 14
Kanai Yukari F 26 10km 01:05:42 121 24

Ome Pflaumen-Park muss abgeholzt werden!

(Aufnahme am 27.März 2014 )
Schöne Pflaumenblüte! Leider müssen nach der Blüte alle Bäume wegen einer Viruskrankheit abgeholzt werden. Erst in 10 Jahren kann man hier wieder neue Bäume anpflanzen.Frau Yoshiko Yoshinaga hat das Foto gemacht und bei Facebook geschrieben: „Den letzten wunderschönen Blick vergesse ich nicht und bei allen Bäume bedanke ich mich für die schöne Zeit und Erinnerung in meiner Heimat Ome“.

Ome-Marathon 2014

Marathongruppe wieder in Deutschland
Am 24.02.2013 kehrte die 6-köpfige Marathongruppe 2014 (Mitglieder des Freundeskreises in Boppard und des Mittelrhein-Marathons) mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Trotz den schon bekannten Problemen mit den Witterungsbedingungen in Ome wurde von unseren Freunden ein unvergessenes Programm dargeboten.
Ein besonderes sportliches Highlight war die Teilnahme am „Tokyo-Friendship-Run“ mit Zieleinlauf an der Finishline des Tokyo-Marathons und der anschließenden Shoppingtour bei der Marathon-Messe.
Mit dem Besuch des Tokyo-Marathons und den weiteren bleibenden Eindrücken unseres Aufenthaltes in Japan freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit unseren Freunden aus Ome in Boppard.

Antrittsbesuch in Boppard

Unser Bürgermeister berichtete via Facebook: So etwas passiert nicht alle Tage. Takeshi Nakane ist neuer Botschafter von Japan in Berlin und hat in allen 16 Bundesländern einen Antrittsbesuch absolviert, zuletzt in Rheinland-Pfalz. Vor dem Besuch bei Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Staatskanzlei in Mainz kam der japanische Botschafter in Begleitung des Vizekonsuls Taketsugu Ishihara in die Stadtverwaltung Boppard. Dieser Besuch erfolgte auch in Würdigung der erfolgreichen Städtepartnerschaft Boppard-Ome, die sich zuletzt in der hohen Auszeichnung durch den japanischen Außenminister niederschlug. Der japanische Botschafter hat aber auch einen persönlichen Hintergrund. 1975 hat er sein sehr gutes Deutsch im Goethe-Institut Boppard erlernt. Wir haben uns bei einem sehr ausführlichen Gespräch in meinem Büro sehr gut verstanden.
Die Aufnahme zeigt von links nach rechts: Miho Roos, Vizekonsul Taketsugu Ishihara, Walter Bersch, Botschafter Takeshi Nakane, Martina Weirich Mohr.

Traurige Nachricht aus Ome

Jugenddelegation erlebte schöne Stunden!

Die Teilnehmer der diesjährigen Jugenddelegation kamen am 14.10 begeisteret aus Ome zurück. Ein abwechslungsreiches Programm, u.a. mit dem Besuch der Sky-Tree in Tokyo und der alten Kaiserstadt Nikko, sowie zahlreiche Begegnungen mit unseren Freunden in Japan begeisterten die Jugendlichen sehr. Neue Freunde und neue Verbindungen sind das Ergebnis einer spannenden Reise und es wurden bereits die ersten Wünsche nach einer Rückkehr nach Japan geäußert.

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass Jun Akasaka, am 22. Oktober 2013 verstorben ist. „Jun“ – so war er in Boppard bekannt – wurde 81 Jahre alt und hat bis wohl noch bei seinen letzten Krankenhausaufenthalt Deutsch gelernt. Er war insbesondere in den frühen Jahren der Partnerschaft ein stetiger Förderer und Freund der Partnerschaft und liebte Boppard über Alles. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.