Archiv der Kategorie: Aktuell

Ome heißt uns auch in 2021 willkommen!

Nach der bedauernswerten Verschiebung der Olympischen Spiele 2020 in das kommende Jahr, gibt man in Ome nicht auf und setzt alles daran Besucher aus Boppard in 2021 willkommen zu heißen.

Anbei ein Video, welches die Deutschland-Gastgeber gemeinsam produziert haben. Das Organisationsteam aus Ome und auch Bürgermeister Hamanaka freuen sich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Frühlingsupdate 2020

Liebe Japan-Freunde,

eigentlich würden wir in diesen Tagen die alljährliche Garteneröffnung im Partnerschaftsgarten feiern. Leider muss auch dieses Event in diesem Jahr ausfallen, was aber im Vergleich zur Absage der Olympischen Spiele und den damit verbundenen Organisationsproblemen und Enttäuschungen in Ome als auch auf unserer Seite, kaum ins Gewicht fallen dürfte.

Das für den Sommer geplante einmalige Großevent – Ome Hosttown for Germany / Deutsches Dorf in Ome / 55 Jahre Städtepartnerschaft / mehr als 80 Reiseteilnehmer aus Boppard in Japan – musste leider auf 2021 verschoben werden. Hier möchte ich Allen danken, welche bisher unermüdlich für das Projekt gearbeitet haben und dieses auch weiterhin unterstützen.

Aktuell ruht natürlich auch die Vereinsarbeit. Dennoch gilt es nach vorne zu blicken und hier in Boppard und auch für unsere Freunde in Japan mit Optimismus und besten Wünschen für die Gesundheit an die Zeit nach Corona zu denken.

Mittlerweile sind auch in Ome erste Fälle des Virus bekannt – Bekannte und Freunde sind aktuell wohl nicht betroffen.

Hier in Boppard denken viele an die Freunde in Ome und unsere Partnerschaft. So freut es mich sehr, dass die Bopparder Steinaktion am Rheinufer Alte Burg (aktuell bereits mehr als 1550 Steine) sich die Ome-Anlage als ambitioniertes Endziel ausgesucht hat. Da fehlen zwar noch einige Meter, aber auch der Freundeskreis ist bereits mit mehreren Steinen vertreten.

Weiterhin wird es in diesem Jahr, vielleicht schon bei einer Gartenparty im Partnerschaftsgarten im Sommer oder Herbst, die Gelegenheit geben vorzüglichen Bopparder Wein unserer Ome-Winzer (Fam. Ries, Perll, Schöneberger und Schneider) aus eigenen Ome-Boppard 2020 Gläsern zu kosten.

Betreffend der weiteren Planung für 2021 stehe ich in Kontakt mit der Stadt Ome und dem Freundeskreis. Dort wird man sicher nach der aktuellen Zwangspause nach dem Sommer wieder mit neuem Elan starten. Ich informiere Sie gerne.

Zum Schluß meines Updates leider noch eine traurige Nachricht. Am 08.04.2020 verstarb leider viel zu früh unser Vereinsmitglied Jürgen Schnier. Wir denken an Jürgen und danken ihm für seinen Einsatz für Ome insbesondere seine professionellen Videos und Bildbeiträge.

Ganbatte Kudasai! Bleiben Sie gesund!

Alfred Roos

Jugendelegation 2019 in Ome

Nachdem sich ein ungewöhnlich große Anzahl von jungen Boppardern für die diesjährige Jugenddelegation nach Ome beworben hatte, konnten nach einem Auswahlverfahren und entsprechender Vorbereitung 10 Jugendliche mit ihrem Delegationsleiter Andreas Nick am 29. September endlich losfliegen.

Die Gruppe wurde in Ome begeistert empfangen und genießt nun gemeinsam mit vielen neuen Freunden aus Ome ein abwechslungsreiches Programm. Neben offiziellen Programmpunkten, wie z.B. Besuchen der Stadtverwaltung und des Bürgermeisters, Freundschaftsparties, Besuche bei Schulen und natürlich Ausflüge nach Tokyo, Kamakura und Yokohama, steht insbesondere der persönliche Kontakt im Vordergrund und es wurden schon viele Freundschaften geschlossen. Die Jugendlichen werden am Mittwoch wieder in Boppard erwartet – ein ausführlicher Bericht der Gruppe folgt dann später.


Aktivitäten Ome-Boppard

Liebe Japan-Freunde,

nach einem kurzen Winterschlaf wird auch der Freundeskreis wieder aktiv.

Zunächst locken zwei Konzerte mit Japanbezug.

Insbes. das Konzert des Mittelrheinischen Jugendblasorchesters Boppard- Bad Salzig (MJBO) verspricht lokalen Kulturgenuss und ein Wiedersehen mit Freunden.

„Aus Boppard in die Welt. Eine musikalische Reise in die Partnerstädte von Boppard und den Rest der Welt

am 06.04 2019 um 19:30h in der Stadthalle Boppard

Hier wird sich der Freundeskreis mit einem Infostand und japanischen Snacks beteiligen.

Eine Erinnerung und Details erfolgen nochmals kurz vor dem Konzert.

Bereits Ende März, d.h. am 27.03.2019 um 19.00 Uhr in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz kann man das Tokai Takanawadai Wind Jugend-Orchestererleben.

Eintritt frei / Platzreservierung über die Tourist-Information Koblenz verpflichtend.

Anfang April werden wir dann zu einer Informationsveranstaltung bzgl. der Reisepläne Ome-Hosttown/Olymp. Spiele 2020 Tokyo einladen.

Im März reise ich einmal nach Ome und werde dann sicher mehr über geplante Aktivitäten bzgl. Hosttwon Ome erfahren.

Ich hoffe hier nach meiner Rückkehr aus Ome und intensiven Gesprächen vor Ort mit Details aufwarten zu können.

Die Ticketkontingente für die Sportveranstaltungen müssen u.U. bereits auch schon im April/Mai gebucht werden und auch die Flugbuchung wird im Juli akut.

Für Ende April, d..h. mit klarem Ziel Mittelrheinischer Weinfrühling, haben sich acht Mitglieder des Primavera Ome Soccer Clubs zu einem kurzen Aufenthalt in Boppard angesagt.

Im Rahmen dieses Besuches soll dann auch der Partnerschaftsgarten am 27.04 für die Saison 2019 eröffnet werden.

Ende Mai folgen dann einige Mitglieder des Deutschkurses in Ome ebenfalls für einen Aufenthalt und ein Wiedersehen in Boppard.

Hier erfolgt noch eine Anfrage bzgl. Unterbringung und Programmteilnahme sobald nähere Details bekannt sind.

Alfred Roos

Freundeskreis Ome-Boppard e.V.

Garteneröffnung der Partnerschaftsgärten 27.04.18

 

Liebe Japanfreunde,

auch der Freundeskreis ist wieder aus dem Winterschlaf erwacht.

Gerne lädt der Vorstand zu einer zwanglosen Garteneröffnung am 27.04 – 15:00-ca. 18:00h in den Partnerschaftsgarten / Gelände Stiftung Bethesda ein. Auch die anderen Freundeskreise feiern mit, so dass bei schönem Wetter eine hervorragende Gelegenheit zum Treffen von Freunden im wunderschönen Gartenambiente am Rhein bestehteht. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Freundeskreis Ome-Boppard e.V.

 

Der Vorstand

 

 

 

Frohe Weihnachten 2017

Liebe Japan-Freunde,

frohe und geruhsame Festtage und alles Gute für 2018 wünscht der Freundeskreis Ome-Boppard e.V.

Auch in 2017 konnten wir eine Vielzahl von Freunden aus Ome in Boppard begrüßen und freuen uns bereits jetzt auf vielfältige Begegnungen im kommenden Jahr.

Allen die uns in 2017 tatkräftig geholfen haben ein herzliches Dankeschön.

Es bereitet viel Freude immer wieder zu erfahren wie viele Freunde die Partnerschaftund den Austausch unterstützen.

 

DANKE – DOMO ARIGATOU GOZAIMASU

Bericht des Delegationsleiters für die Jugenddelegation 2017 im Rahmen der Städtepartnerschaft Boppard – Ome

Ich wurde nach unserer Rückkehr häufig nach einem kurzen Resumee unseres Exkurses gefragt. Alleine, dass das Wort „kurz“ hier vorkommt wird der ganzen Sache in keiner Weise gerecht. Ich versuche dann häufig mit dem folgenden Satz die Tragweite unseres „Abenteuers Japan“ zu beschreiben:
„Das war ein auf allen Ebenen äußerst einschneidendes Erlebnis.“
Ich kann sicher sagen, dass wir alle als andere Menschen wieder gekommen sind, als wir noch 14 Tage – am Tag der Abreise – zuvor waren.
Japan im allgemeinen und die Menschen dort im besonderen haben wahrhaftig das Herz eines jeden von uns berührt. Wir haben eine vollkommen neue Kultur kennen gelernt. Eine Welt, in der man „Coca-Cola“ und „McDonalds“ wirklich suchen muss, kannten wir zuvor nicht und ehrlich gesagt wollte sich auch keiner mit dem Gedanken ernsthaft auseinandersetzen. Wir lebten bisher in einer Art Blase. Viele von uns haben zuvor nie wirklich andere Länder und Kulturen erlebt – mich eingeschlossen. Frankreich, Spanien – ja sogar die USA sind zwar anders, doch im Kern irgendwie alle ähnlich. Japan zeigte uns eine komplett andere Welt. Japan ist viel größer, als wir es überhaupt erfassen können – Tokio ist die größte Stadt der Welt! Japan ist viel kleiner, als wir alle es erlebt haben und das habe ich mit 1,95cm mehr als nur einmal zu spüren bekommen – von den Straßen, Autos und Gebäuden ganz abgesehen. Das Land ist viel lauter, als wir es kennen – es sollte erwähnt werden, dass Japan sich gerade kurz vor seinen großen Wahlen befindet und durch die Straßen Tokios Lautsprecherwagen fahren und in voller Lautstärke politischen Wahlkampf machen. Japan ist aber auch viel leiser, das kann man nicht nur in einer gut gefüllten S-Bahn in Tokio erleben.
Die Disziplin und die Wertschätzung der kleinen Dinge ist in Japan eine vollkommen andere als bei uns. Wir haben erfahren, dass es Kulturen und Länder gibt, die ihre persönlichen Schwerpunkte im Leben auf etwas ganz anderes legen, als hier in unserer vollkommenen verwestlichten Zivilisation – und überhaupt – nach Japan bin ich mir überhaupt gar nicht mehr so sicher, dass unser westlicher Lebensstandard tatsächlich die Krone der menschlichen Evolution ist, wie wir es so oft als vollkommen selbstverständlich und bisweilen auch ein wenig arrogant erachten.
Wir sind andere Menschen als zuvor.
Wir haben uns in ein Land und in andere Menschen verliebt. Wir haben einen anderen Blick auf die Welt gewonnen, Freundschaften geschlossen, unser Bewusstsein erweitert und wir sind auch alle ein Stück demütiger geworden.
Dieses Austauschprogramm für Jugendliche halte ich im allgemeinen für äußerst sinnvoll und unseren ganz persönlichen Trip nach Japan als eines der einschneidendsten Erlebnisse unseres noch jungen Lebens. Wir danken all denjenigen, die in irgend einer Art und Weise das möglich gemacht haben. Ihr habt uns dabei geholfen bessere Menschen zu werden.
Danke.

Philipp Freiherr von Freytag Loringhoven
Mitglied des Stadtrates Boppard
im Oktober 2017